Stadt Tribsees Wir für Tribsees

Der Bürgermeister informiert: Juni 2022

Der Bürgermeister informiert

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Tribsees und ihrer Ortsteile,

bald beginnt mit den Sommermonaten die Ferienzeit, in denen sicher für viele schöne Aktivitäten auf dem Kalender stehen.

In den vergangenen Wochen haben wir einiges erlebt.

Intensiv wird an dem Radewegelückenschluss vom Volkspark zum Oberschlag gebaut. Es sind schon Erdmassen, die dort bewegt werden. Aber im Ergebnis erwartet uns ein Radweg, der wesentlich zur Sicherheit der Radfahrer und Fußgänger beiträgt, die bis jetzt auf der Straße unterwegs sein müssen.

Fertiggestellt wurde kürzlich die neue Verteilung der e.dis im Ortsteil Siemersdorf, die im Auftrag der e.dis nach kurzen energischen Diskussionen künstlerisch gestaltet wurde. Die Motive zeigen unser typisches Landleben – vielen Dank an den Künstler.

Die Bauarbeiten am Radweg zwingen uns auch dazu, für unser Sommerfest umzuplanen. Das Sommerfest wird am 02. Juli 2022 stattfinden und zwar auf dem großen Spielplatz und dem angrenzenden Parkplatz in der Stadt. Gleichzeitig wird dort auf der Willi-Braun-Straße das Seifenkistenrennen durchgeführt und bestimmt für großen Spaß sorgen. Weitere Informationen finden Sie in diesem Anzeiger.

Am 21. Mai konnte das mittlerweile zur Tradition gewordene Tonnenabschlagen wieder durchgeführt werden. Schöne Pferde, motivierte Reiter und eine tolle Organisation bescherte uns einen kurzweiligen Nachmittag, bei dem Bodenkönig Eckard Borgwald aus Tribsees, Strebenkönig Kuno Köhn aus Tribsees und Tonnenkönigin Vanessa Loof aus Gresenhorst gekürt wurden. Vielen Dank an die Tribseeser Pferdefreunde.

Ein besonderer Höhepunkt der vergangenen Zeit war der Festappell der Freiwilligen Feuerwehr Tribsees anlässlich des Jubiläums  – 125 (+2) Jahre Freiwillige Feuerwehr Tribsees sowie das 60. (+2) Jubiläum zum Bestehen des Feuerwehrkapelle. Am 25. Mai 2022 konnte endlich die offizielle Feierlichkeit durchgeführt werden, – leider nicht so, wie ursprünglich als großes Fest geplant, dennoch jetzt nicht minder emotional und insbesondere ein Fest für unsere Feuerwehrkameradinnen und Kameraden.

Den Festappell nutzte die Freiwillige Feuerwehr Tribsees in einem würdigen und festlichen Rahmen besondere Ehrungen vorzunehmen.

Geehrte wurden an diesem Tag:

Frau Stephanie Wolff

mit der Brandschutzehrenspange für 10 Jahre Mitgliedschaft sowie

der Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes in Silber

Herr Mirko Schwartz

mit dem Brandschutzehrenzeichen am Bande in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft

Herr Maik Linke

mit dem Brandschutzehrenzeichen am Bande in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft

Herr Maik Skopp

mit dem Brandschutzehrenzeichen am Bande in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft

Herr Günter Koch

mit dem Brandschutzehrenzeichen am Bande in Gold für 40 Jahre Mitgliedschaft

Herr Robert Urlaub

mit der Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes in Silber

Herr Jürgen Schützmann

mit der Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes in Gold

Herr Lothar Schimmelpfennig

mit dem Brandschutzehrenzeichen der Sonderstufe, die höchste staatliche Auszeichnung des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Brandschutz

Gleichfalls konnte Partnern und Förderern der Freiwilligen Feuerwehr Tribsees mit dem Förderschild „Partner der Feuerwehr“ gedankt werden.

REWA – Regionale Wasser- und Abwassergesellschaft Stralsund mbH,

Herr Jürgen Müller, Herr Falko Müller

Bertram Bau GbR

            Herrn Daniel und Markus Bertram

Landwirtschaftsbetrieb

Herr Christian Mielke

Steuerberatung

Frau Anke Jahn

Bauunternehmen Wiese GmbH

            Herrn Olaf und Philipp Wiese

EDEKA Tribsees

                        Herr Maik Dumnick

 

An dieser Stelle möchte ich unseren Wehrführer Manuel Horn mit seinen Dankesworten zitieren:

„Als Wehrführer der FFW Tribsees möchte ich mich bei allen, die an der Vorbereitung und Durchführung des Feuerwehrgeburtstages beteiligt waren, recht herzlich bedanken.

Mein besonderer Dank gilt den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Tribsees. Sie haben mit uns die ständig wechselnden Herausforderungen gemeistert und unermüdlich mitgemacht. Ich danke den Familienangehörigen, die es ermöglicht haben, dieses Ehrenamt auszuüben, denn bei so mancher Familienfeier wurden Sie bei Alarm alleine gelassen. Ich danke dem Bürgermeister, den Stadtvertretern, den Gewerbetreibenden, den Sponsoren, der Amtsverwaltung und den Gratulanten.

Die Feierlichkeiten zum 125jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Tribsees haben uns Feuerwehrleuten Mut gegeben, auch weiterhin unsere Einsatzbereitschaft zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger der Stadt zu festigen. Dabei benötigen wir natürlich auch noch junge, mutige Bürgerinnen und Bürger zur Verstärkung unserer Feuerwehr. Ich bedanke mich bei Ihnen für das Interesse an unserem Festappell und wünsche eine schöne Zeit.“

Besser hätte ich es auch nicht zum Ausdruck bringen können. Ohne unsere Freiwillige Feuerwehr könnten wir nicht nur die originäre Aufgabe der Kommune hinsichtlich des Brandschutzes erfüllen, vielmehr auch die Beteiligung an unserem gesellschaftlichen Zusammenleben ist immens wichtig und hilft bei der Umsetzung vieler Aktivitäten. Abschließend hier ein großes Dankeschön an die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Deyelsdorf, welche die Bedienung und Bewirtung übernahmen, damit unsere Kameradinnen und Kameraden selbst unbeschwert feiern konnten – Ihr habt es Euch verdient!

Dass die Feuerwehr eine wichtige Institution in unserer Stadt ist, zeigte sich bereits kurze Zeit später am 01. Juni, als wir das Kinderfest für die Kinder unserer Stadt durchführten. Geplant war das Fest auf dem Spielplatz direkt am Kindertag. Da jedoch die Wettervorhersage schlechte Witterungsbedingungen ankündigte, wurde das Fest kurzerhand auf das Gelände der Feuerwehr verlegt. Zunächst konnten die geplanten Aktivitäten im Freien stattfinden, als der Regen dann einsetzte, ging die Party in der Feuerwehr weiter. Ich danke allen Beteiligten, die diesen Tag für die Kinder gestalteten. Viele Kinder äußerten, dass sie „noch nie so ein schönes Kinderfest“ gefeiert hätten. Wir sollten uns immer vor Augen führen, für wen wir etwas organisieren.

Freuen wir uns auf die nächsten Monate. Sicher ist für alle etwas dabei!

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Bernhard Zieris

Bürgermeister

 

Stadt Tribsees

%d Bloggern gefällt das: