Stadt Tribsees Wir für Tribsees

Der Bürgermeister informiert: August 2021

Der Bürgermeister informiert

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Tribsees und ihrer Ortsteile,

auch wenn in den vergangenen Wochen die Sommerferien zu weniger Aktivitäten führten, waren wir dennoch nicht untätig.

Wie seit Jahren in Aussicht gestellt ist es uns nun gelungen, Straßenbaumaßnahmen in Rekentin durchzuführen. Die Firma Papenburg hat als Subunternehmer unseres Auftragnehmers die Arbeiten mit erfahrenen Mitarbeitern, die schon häufig in Tribsees tätig waren, zu unserer Zufriedenheit ausgeführt.

Der Abriss des Vereinshauses in der Goethestraße konnte mit der nun eingesetzten professionellen Firma ohne weitere Verzögerungen zum Abschluss gebracht werden. Wir planen nun die weitere Entwicklung dieser Fläche.

Auf dem Wasserwanderrastplatz konnten wie angekündigt die vorhandenen Wasserfahrzeuge um fünf weitere Tretboote erweitert werden. Vielen Dank an Herrn Andreas Bour und Herrn Harald Lorbeer, die die Boote in Eigeninitiative aus Thüringen bis nach Tribsees transportiert haben. Darüber hinaus haben wir zwei Stand-Up Paddle Surfboards angeschafft. Ich denke, die Investition in diesen Trendsport, der nicht nur bei Jüngeren beliebt ist, wird die Attraktivität des Wasserwanderrastplatzes weiter steigern. Probieren Sie die Surfboards, auf denen man nicht zwingend stehen muss, einfach einmal aus.

Halbzeit während der Centinale im Rahmen der Aktivitäten des Projektes „Tribsees´ Zukunft machen“: Die Centinale ist in vollem Gange. Sicher haben Sie schon viel gelesen und bestimmt auch schon selbst erlebt, etwa im Rahmen der viertätigen Aktion „Tribsees zu Tisch“ vom 22. bis 25. Juli. An diesen Tagen, mit umfassenden vorangegangenen Vorbereitungen, öffnete im alten Kaufhaus in der Karl-Marx-Straße ein „Gasthaus“. Natürlich war das kein normales Restaurant, sondern ein lebendiges Kunstwerk im Leerstand. Eingeladen waren Menschen von nah und fern, um bei gutem Essen eine angenehmer Zeit in unserer Altstadt zu verbringen. Viele örtliche und regionale Beteiligte konnten gewonnen werden, sich hier zu betätigen – einen großen Dank an Alle, die dabei waren und diese Tage zu einem tollen Erlebnis haben werden lassen. Wer hätte gedacht, was alles möglich ist. Ob nun experimentelle Speisen auf Scherben aus dem Gold von Tribsees (Getöpfertes mit eingebrannten Ziegelbruchresten aus Abrisshäusern), in der Runde des Motorsportvereins bei Kaffee und Kuchen an einer langen Tafel vor dem Rathaus, oder beim Erleben und Mitmachen bei weiteren Aktivitäten, sei es beim Tango oder anderen künstlerischen Darbietungen. Wir werden den guten Geist des Projektes in Tribsees nach dessen Abschluss aufnehmen und daraus erwachsene Anregungen und Impulse aufgreifen. Was spricht z.B. gegen Tanzkurse in der Stadt?

Haben Sie Vorschläge oder eine spontane Idee?                                                                             

Sprechen oder rufen Sie mich einfach an – Tel.: 0160 1556402

Ich wünsche uns allen weiterhin einen schönen Sommer.

 

Es grüßt Sie herzlich

 

Ihr Bürgermeister

Bernhard Zieris

Stadt Tribsees

%d Bloggern gefällt das: