Veranstaltungen

Weihnachtsmarkt 2019

Nun ist er schon wieder Geschichte, unser alljährliche Weihnachtsmarkt in der Tribseeser Altstadt. Seit dem 1. Advent haben Sie sicher eine schöne Vorweihnachtszeit erleben dürfen, hoffentlich eingeleitet durch unseren kleinen Weihnachtsmarkt.

Am Freitag, 29. November 2019, stimmten uns die Trebelspatzen unter der Leitung von Michael Krüger mit Weihnachtsliedern ein. Es ist ihm gelungen eine tolle Gruppe aufzubauen und auch die jüngsten Musikanten mit einzubinden.

Nach der Eröffnung schmückten die Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Freunden unseren Baum, der in diesem Jahr von Familie Dehn aus der Willi-Braun-Straße gespendet wurde. Mit einem Countdown erwarteten alle gespannt die Baumbeleuchtung – ein toller geschmückter Weihnachtsbaum – vielen Dank an alle Helfer.

Im Anschluss versammelten sich die Besucher in der Kirche und sahen sich die Aufführung von „Hänsel und Gretel” an, gespielt von Laiendarstellern unter der Leitung von Heike Teske und der Märchenvorleserin Renate Winter.

Bei Glühwein und Kakao, Bratwurst, Steak oder Mutzen ging der Abend zu Ende.

Am nächsten Tag ging es weiter und verschiedene Händlern, wie der Geflügelverkäufer aus Bartelshagen II, der Käsewagen Mulder aus Steinhagen, „Vorsicht Geschmack“ aus Bassendorf, die polnischen Spezialitäten oder dem Imker Kolschewski aus Langsdorf, verschiedene Textilien oder handgefertigte Unikate einiger Hobbynäherinnen, boten ihre Waren feil.

Viele verschiedene Leckerei wurden angeboten:

       Erbsensuppe mit Bockwurst aus der Gulaschkanone, gekocht von der FFW Tribsees

       Bratwurst, Steak oder Leberkäse, gegrillt vom Team Lorbeer

       frisch gebackene Waffel in der Kirche von der Kirchgemeinde

       Kartoffelpuffer und Pilzpfanne bei der FWG – Wir für Tribsees

       leckeren Kuchen und Kaffee vom Frauenverein Tribsees

       geschmortes Wildschwein mit Gemüse und Rauchwurst beim Schützenverein Tribsees

       Met vom Imker

       Süßigkeiten und Mutzen von Schaustellern

Den Markt vervollständigen in diesem Jahr Greifer, Trampolin und Dosenwurfwagen des Schausteller Marko Holz aus Langsdorf, der am Freitag auch noch ein Kinderkarussell zur Verfügung stellen konnte.

Nachdem die Bläser der Feuerwehrkapelle auf dem Rathausbalkon zur Eröffnung Weihnachtslieder spielten, eröffnete der Bürgermeister Bernhard Zieris den Weihnachtsmarkt. Im Anschluss konnte dem Weihnachtsprogramm des Chores der Regionalen Schule Recknitz-Trebeltal unter der Leitung der Musiklehrerin Frau Brehm gelauscht werden, bevor dann der Weihnachtsmann in Begleitung zweier Engel die Stadt besuchte. Durch die engen Straßen ging es für die 3 in einer vorn an einem Traktor angebauten Transportplattform, die hoch genug war, um sich über den Ständen herum zu schlängeln. Für Gedichte und Lieder wurden kleine und große Weihnachtsmarktbesucher belohnt. Hier ein besonderer Dank an den Tribseeser EDEKA-Markt Maik Dumnick, der auch in diesem Jahr wieder in großer Menge Süßigkeiten, aber auch wohlschmeckende Mandarinen, sowie Kartenspiele und kleine Glühweintässchen für die „Großen“ spendete.

Vor dem Konzert der Trebelmusikanten erfolgte, einer Tradition folgend, die Verleihung des Bürgerpreises an Herrn Horst Zöllner und Frau Hilde Zinke – die Würdigung des besonderen ehrenamtlichen Engagements ist immer ein besonderer Moment auf dem jährlichen Weihnachtsmarkt – nun schon mit der 10. Ehrung.

Nach dem Auftritt der Blasmusik in der Kirche musste witterungsbedingt der Auftritt einer Hula-Hoop-Akrobatin, der Künstlerin Kristin Lahoop, in die Kirche verlegt werden und leider nur wenige Besucher sahen deren tolle Auftritte. Dies zeigt uns, dass wir erneut über eine überdachte Bühne nachdenken müssen.

Ein toller Tag ging mit Weihnachtsmusik zu Ende. Während des Tages begleitete uns DJ Vincent aus Stralsund – Danke für seinen ereignisreichen Einsatz.

Erstmals wurde für Kartoffelpuffer und Pilzpfanne Mehrweggeschirr gegen Pfand ausgegeben. Das hat sehr gut geklappt  –  vielen Dank für Ihr Verständnis, aber nur gemeinsam können wir etwas gegen den Müllberg unternehmen und sicher folgen nächstes Jahr weitere Anbieter.

Das 1. Adventswochenende endete mit dem traditionellen Posaunenchor in der St. Thomas Kirche.

Vielen herzlichen Dank an alle, die dieses Wochenende erlebnisreich gestaltet haben,  Dank an die Stadtarbeiter für die umfangreiche Vor- und Nachbereitung und den Kulturausschuss der Stadt Tribsees unter der Leitung von Mandy Gora.

B. Zieris

Bürgermeister

 

Stadt Tribsees 

%d Bloggern gefällt das: